VIPA
Elektronik-Systeme GmbH

Hütteldorferstrasse 299 / Top 4 A-1140 Wien
Tel: +43 1 8959363
Fax: +43 1 895936350
Mail: elektroniksysteme@vipa.at

Öffnungszeiten:

Mo-Do:
09:00-12:00 / 13:00-16:00
Fr:
09:00 - 13:00

Ab April gelten neue Preise bei HILSCHER und YASKAWA Controls & Drives.
Unser Katalog ERFOLGREICH AUTOMATISIEREN 2021 enthält bereits alle Produkte mit den neuen Preisen.
Den Link zum Katalog finden Sie auch auf unserer Homepage.

Corona - Information:
Wir haben Vollbetrieb und beliefern Sie gerne prompt mit alle Baugruppen aus unserem Portfolio.
INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION >> HILSCHER Protokollkonverter

PROTOKOLLKONVERTER

netLINK / netTAP-MPI - Ethernet nach MPI / DP / PPI Umsetzer für SIMATIC S7®

Ethernet-Upgrade für S7-SPSen mit MPI / DP / PPI-Anschluss
Direkt aufsteckbar oder als fest installierbares Hutschienengerät ersetzen die Adapter netLINK- und netTAP-MPI teure CP-Kommunikationsprozessoren und erlauben die Programmierung, Visualisierung und Steuerung von S7-200®, S7-300® oder S7-400® SPSen über Ethernet.

Der mitgelieferte Treiber integriert sich als PG-Programmiergerät in alle bekannten SIMATIC S7® Engineering- Werkzeuge wie beispielsweise STEP7® oder TIA Portal. Die Grundeinstellung erfolgt über das Engineering-Werkzeug selbst oder dank eingebettetem Web-Server über herkömmliche Web-Browser.

Die Adapter eignen sich für das Programmieren oder die Änderung von S7-Steuerprogrammen und für die Projektierung von HMI-Geräten mittels Visualisierung WinCC. Dank Unterstützung des ISO on TCP RFC1006 Ethernet-Protokolles lassen sich Drittanbieter oder Visualisierungsstation der Baureihe SIMATIC® mit der Steuerung koppeln. In das Anlagen- oder Firmennetzwerk integriert und mit dem Internet verbunden, ist auch die Fernwartung und Protokollierung über Routergrenzen per gewöhnlichem TCP/IP Protokoll möglich.

Im Netzverbund lässt sich eine direkte Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Steuerungen über Ethernet einrichten. Selbst eine Kopplung von Steuerungen ohne eigenen Ethernet-Anschluss ist möglich. Über die vollständig integrierte PROFIBUS Diagnose und Klasse 2 DPV1-Diensten lässt sich eine DP-Slave Geräteparametrierung vollständig in STEP7® durchführen.

Die Spannungsversorgung erfolgt über den 24V Anschluss. Der netLINK-MPI Stecker lässt sich direkt über die S7-Steuerung mit Spannung versorgen. Seine durchgeschleifte PG-Buchse erlaubt rückwirkungsfrei weitere Teilnehmer am gleichen MPI/DP Bus zu betreiben.
Technische Daten
       netLINK MPI      netTAP MPI
Betriebstemperatur
Spannungsversorgung
Maße (L x B x H)
Versorgung

Prozessor
Schnittstellen

Anzeigen
Gewicht
Emission
Störfestigkeit
Steuerungstypen

       ±0°C... +55°C
       +18...  +30 V / ca. 60 mA @ +24 V
       65 x 48 x 16 mm
       Mini-COMBICON 3,81 mm 2-polig oder
       über S7 DSub-9 MPI / PROFIBUS
       netX 50
       Fast Ethernet 10/100 BASE-TX,
       MPI/PROFIBUS 12 MBaud IEC 61158
       SYS, COM, ACT, LNK
       ca. 40 g
       CISPR 11 Klasse A
       EN 61131-2:2003
       SIMATIC S7® 200,300,400 CPU/CPs
       mit MPI/PROFIBUS/PPI Schnittstelle
       ±0°C... +60°C
       +18... +30 V / ca. 130 mA @ +24 V
       100 x 52 x 70 mm
       Mini-COMBICON 3,81mm 2-polig

       netX 50
       Fast Ethernet 10/100 BASE-TX,
       MPI/PROFIBUS 12 MBaud IEC 61158  
       SYS, COM, ACT, LNK
       ca. 150 g
       CISPR 11 Klasse A
       EN 61131-2:2003
       SIMATIC S7® 200,300,400 CPU/CPs
       mit MPI/PROFIBUS/PPI Schnittstelle
2-Protokollkonverter.jpg
Highlights
  • Parallele Kommunikation zu 32 SPSen über 16 TCP-Verbindungen
  • Direkte SPS zu SPS Kommunikation, auch als projektierte Verbindung
  • Für alle SIMATIC S7® Engineering-Werkzeugeeinschliesslich TIA Portal
  • Webbasierte Konguration, Protokolle RFC1006 und DHCP
  • Uneingeschränkte PROFIBUS Diagnose und Dienste in STEP7®
  • Automatische MPI/DP Baudratenerkennung
MICRO-KONVERTER
Artikel
Beschreibung
NT 50-MPI
Micro-Konverter Ethernet TCP/IP auf S7-MPI/PROFIBUS-DP
(bis 12MBd) im Gehäuse eines NetTAP50. Vers.: 24VDC.
Zur Verwendung mit STEP®7 von SIEMENS.
NL 50-MPI
Micro-Konverter Ethernet TCP/IP auf S7-MPI/PROFIBUS-DP
(bis 12MBd) im Gehäuse eines Profibus-Steckers. Vers.: 24VDC
oder über PG-Buchse. Zur Verwendung mit STEP®7 von SIEMENS.
NT100-Profibus_MPI.jpg

netLINK51 PROXY - PROFIBUS zu PROFINET PROXY im Steckerformat

NT51-Proxy.jpg
Integration eines beliebigen PROFIBUS-Slaves in ein PROFINET-Gerät
netLINK PROXY integriert jeden beliebigen PROFIBUS-DP-Slave in ein übergeordnetes PROFINET-Netzwerk. Als Stecker ausgeführt wird er direkt auf die PROFIBUS-DP-Schnittstelle des DP-Slaves aufgesteckt und über die RJ45-Buchse an das PROFINET-Netzwerk angeschlossen.

PROFINET-seitig verhält sich der netLINK als gewöhnliches IO-Device. Die Prozessdaten des DP-Slaves werden gemäß Richtlinie der PI-Nutzerorganisation als Modul im entsprechenden PROFINET-Slot/-Subslot abgebildet. Die Inbetriebnahme erfolgt über den Ethernet-Port entweder über eine direkte Verbindung zum PC oder wenn bereits installiert zur Laufzeit über einen PROFINET-Switch. Konfiguriert wird netLINK PROXY über das FDT/DTM-basierende, GSDML-Datei Planungs-, Konfigurations- und Diagnosewerkzeug SYCON.net.

Der netLINK ist in wenigen Schritten betriebsbereit. Liegt die GSD-Datei des Slaves nicht direkt vor, ermöglicht eine Scannfunktion seine automatische Identifikation am PROFIBUS. Ist seine Konfiguration und seine E/A-Prozessdatenlänge bestimmt, wandelt SYCON.net die Parameter automatisch in eine standardisierte GSDML Datei. Exportiert lässt sie sich mühelos in jedes PROFINET-Controller-Konfigurationswerkzeug importieren und die PROFINET-Inbetriebnahme des netLINKs durchführen.

Versorgt wird der netLINK PROXY über 24 V. Bei seiner Montage wird die Spannung bequem vom DP-Slave abgegriffen und auf den COMBICON-Stecker geführt. Aufgrund des kurzen Übertragungsweges am PROFIBUS entfällt der Einsatz eines Busabschlusswiderstandes.

netLINK PROXY die kostengünstige und handliche Alternative zu einer Geräteneuentwicklung, mit der sich ein existierendes PROFIBUS-DP-Slave Gerät unkompliziert in die PROFINET-Welt integrieren lässt.
Highlights
  • Integriert einen DP-Slave ins PROFINET-Netzwerk
  • Für direkte Montage auf die DP-Slave PROFIBUS-Schnittstelle
  • Kompatibel zu jedem PROFIBUS-Slave
  • Automatische GSDML-Datei Generierung
  • Arbeitet gemäß PROXY-Richtlinie der PI-Nutzerorganisation
          MICRO-KONVERTER
Artikel
                                   Beschreibung
NL 51N-DPL
Micro-Konverter ProfiNet auf PROFIBUS-DP-Link (bis 12MBd)
im Gehäuse eines Profibus-Steckers. Versorgung: 24VDC.
Technische Daten
        netLINK 51 PROXY
Betriebstemperatur
Betriebsspannung
Maße (L x B x H)
Gewicht
Prozessor

Steckverbinder

Emission
Störfestigkeit
LED Indikatoren
Zertifizierung
        ±0°C... +50°C
       +18...  +30 V / ca. 100 mA @ +24 V
       65 x 48 x 16 mm
       ca. 150 g
       netX 50
       netX 50Mini-COMBICON 2-polig
       RJ45-Buchse
       DSub-Stecker 9-polig
       CISPR 11 Klasse A 
       EN 61131-2:2003
       SYS, COM,Link, Rx/Tx 
       CE-Zeichen
Masse_NT51-Proxy.jpg
NL51-DPL.jpg

netTAP 50 - Kostenoptimiertes Gateway für industrielle Automatisierungsnetzwerke

E/A-Protokoll-Gateway für grundlegende Konvertierungen
netTAP 50 ist ein Protokollumsetzer für einfache Konvertierungen. Er konvertiert 1-Port Real-Time-Ethernet, Feldbus und serielle Automatisierungsprotokolle ineinander. Er unterstützt Slave-zu-Slave- und Slave-zu-Master-Umsetzungen. Als Master stellt er volle Master-Funktionalität zu genau einem Slave zur Verfügung. Mühelos lässt sich so ein einzelnes Feldgerät in ein übergeordnetes Netzwerk integrieren.

Das Gerätedesign besticht durch seine kostenoptimierte, kompakte Hardware und ist bis auf die Grundbedürfnisse eines Protokollkonverters reduziert. Der Konverter adressiert Marktsegmente, bei denen der Kostenfaktor im Vordergrund zum vollen Funktionsumfang steht. Kostenreduziertes Design, kombiniert mit unzähligen Konvertierungsmöglichkeiten, machen netTAP 50 zu einem preislich attraktiven und universell einsetzbaren Gateway.

Über die auf FDT/DTM-Technologie basierte Kongurationsoberäche SYCON.net wird konguriert und diagnostiziert. LED-Indikatoren dienen der schnellen Vor-Ort-Diagnose. Die Protokollkonvertierungen sind fertig programmiert und liegen als ladbare Firmware vor. Protokolle die eine gleiche physikalische Netzwerkanbindung benötigen lassen sich über eine einzelne Gerätevariante betreiben. So kann ein Gerät z.B. einmal PROFIBUS-Slave, im anderen Fall durch Umladen der Firmware PROFIBUS-Master sein.
Technische Daten
 netTAP50
Betriebstemperatur
Betriebsspannung
Maße (L x B x H)
Gewicht
Diagnoseschnittstelle
Anzeige
Konfiguration
Steckverbinder
Montage
Zertifizierung
RS232/485/422
Emission
Störfestigkeit
        ±0°C... +60°C
       +18... +30 V / 130 mA @ +24 V
       100 x 25 x 70 mm (ohne Steckverbinder)
       ca. 80 g
       Ethernet, RJ45-Buchse
       SYS, COM,Link, Rx/Tx, protokollspezifisch
       SYCON.net, Windows® 7 oder höher
       Mini-COMBICON 2-polig
       auf Hutschiene, DIN EN 60715
       CE-Zeichen
       nicht galvanisch getrennt
       CISPR 11 Klasse A
       EN 61131-2:2003
NT50MPI.jpg
Highlights
  • Für Feldbus zu Seriell- oder Ethernet-Umsetzungen
  • Geringe E/A-Daten Konvertierungszeit von unter 20 ms
  • Extrem platzsparendes, kompaktes Design
  • Ladbare Firmwares für flexible Nutzung vieler Konvertierungen
PROTOKOLLKONVERTER
Artikel
Technische Daten
NT 50-RS-EN
netTAP50 Gateway RS232/422/485 - Ethernet
NT 50-CO-RS
netTAP50 Gateway CANopen - RS232/422/485
NT 50-CO-EN
netTAP50 Gateway CANopen - Ethernet
NT 50-DN-RS
netTAP50 Gateway DeviceNet - RS232/422/485
NT 50-DN-EN
netTAP50 Gateway DeviceNet - Ethernet
NT 50-DP-RS
netTAP50 Gateway PROFIBUS-DP - RS232/422/485
NT 50-DP-EN
netTAP50 Gateway PROFIBUS-DP - Ethernet
Maximale zyklische Prozessdaten


Master    Slave

ASCII 1000               Bytes E/A-Daten

CANopen1024
 1025     Bytes E/A-Daten

CC-Link 
   736      Bytes E/A-Daten

DeviceNet510    510      Bytes E/A-Daten

EtherNet/IP1008
 1008      Bytes E/A-Daten

Modbus RTU1024   1024     Bytes E/A-Daten

ModbusTCP1024  1024      Bytes E/A-Daten

PROFIBUS488    488      Bytes E/A-Daten

PROFINET2048  1048     Bytes E/A-Daten
Die maximal konvertierbare E/A-Datenmenge einer Protokollkombination bestimmt das Protokoll mit der kleineren zyklischen Prozessdatenmenge.
Hinweis: Änderung von technischen Daten vorbehalten.
NT50-Tabelle.jpg
Bestellbeispiel: PROFIBUS Master zu EtherNet/IP Slave = NT 50-DP-EN
* Masterlizenz inklusive; unterstützt Master-Funktionalität zu genau einem Slave (Modbus RTU/TCP ohne Beschränkung)

netTAP 100 - High-End-Gateway für industrielle Automatisierungsnetzwerke

E/A-Protokoll-Gateway für anspruchsvolle Konvertierungen
netTAP 100 ist der Protokollumsetzer für anspruchsvolle Konvertierungen und beherrscht neben serieller/Feldbus zu 2-Port Real-Time-Ethernet-Umsetzung auch die Feldbus-zu-Feldbus-Konvertierung. Er unterstützt Slave- und Master-Funktionalität in beliebiger Kombination. Die Funktion als Master ist uneingeschränkt und benötigt eine Masterlizenz.

Ein Speicherkartensteckplatz dient zur Sicherung der Firmware und Konfiguration auf einem Speicherkartenmedium. In Sekunden ist im Fehlerfall ein Ersatzgerät durch Umstecken der Karte betriebsbereit.

Neben den Standardprotokollen unterstützt netTAP 100 die Programmierung eigener serieller Protokolle per Lua-basierter Skriptsprache netSCRIPT. Die netSCRIPT-Entwicklungsumgebung ist im Lieferumfang enthalten. Sie ermöglicht die komfortable und schnelle Implementierung eines jeden proprietären seriellen Protokolls einschließlich der Möglichkeit zur Vor- und Weiterverarbeitung der Daten bei der Konvertierung in das sekundäre E/A-Protokoll.
Technische Daten
 netTAP100
Betriebstemperatur
Betriebsspannung
Maße (L x B x H)
Gewicht
Diagnoseschnittstelle
Anzeige
Konfiguration
Steckverbinder
Montage
Zertifizierung
Emission
Störfestigkeit
        ±0°C... +60°C
       +18... +30 V / 130 mA @ +24 V
       100 x 25 x 70 mm (ohne Steckverbinder)
       ca. 150 g
       Mini USB
       SYS, COM, Link, Rx/Tx, protokollspezifisch
       SYCON.net, Windows® 7 oder höher
       Mini-COMBICON 2-polig
       auf Hutschiene, DIN EN 60715
       CE-Zeichen, UL 508
       CISPR 11 Klasse A
       EN 61131-2:2003
NT100.jpg
PROTOKOLLKONVERTER
Best. Nr.:                       Technische Daten
NT 100-CO-DNnetTAP100 Gateway CANopen - DeviceNet
NT 100-CO-DPnetTAP100 Gateway CANopen - PROFIBUS-DP
NT 100-DN-COnetTAP100 Gateway DeviceNet - CANopen
NT 100-DN-DPnetTAP100 Gateway DeviceNet - PROFIBUS-DP
NT 100-DP-COnetTAP100 Gateway PROFIBUS-DP - CANopen
NT 100-DP-DNnetTAP100 Gateway PROFIBUS-DP - DeviceNet
NT 100-DP-DPnetTAP100 Gateway PROFIBUS-DP - PROFIBUS-DP
NT 100-DP-RSnetTAP100 Gateway Seriell RS232/422/485 - PROFIBUS-DP
NT 100-RE-RSnetTAP100 Gateway Seriell RS232/422/485 - Feldbus
NT 100-RE-COnetTAP100 Gateway RT-Ethernet - CANopen
NT 100-RE-DNnetTAP100 Gateway RT-Ethernet - DeviceNet
NT 100-RE-DPnetTAP100 Gateway RT-Ethernet - PROFIBUS-DP
MASTERLIZENZLizenz Master / Controller für RT-Ethernet, PROFIBUS-DP u.s.w.
MRPLiezenz MRP-Erweiterung für PN Masterlizenz
Highlights
  • Für Feldbus zu Feldbus, zu Seriell oder Ethernet-Umsetzungen
  • Kombiniert Master und Slave in jeder Variation
  • Ladbare Firmware für flexible Nutzung weiterer Konvertierungen
  • Gerätetausch in Sekunden per Ladevorgang über Speicherkarte
Maximale zyklische Prozessdaten


Master    Slave

ASCII 1024              Bytes E/A-Daten

CANopen7168
 1025      Bytes E/A-Daten

CC-Link 
   736      Bytes E/A-Daten

DeviceNet7168    510      Bytes E/A-Daten

EtherCAT11472    400      Bytes E/A-Daten

EtherNet/IP11472
 1008     Bytes E/A-Daten

Modbus RTU11520  11520      Bytes E/A-Daten

ModbusTCP1024  1024      Bytes E/A-Daten

netSCRIPT 2048                Bytes E/A-Daten

POWERLINK   2980      Bytes E/A-Daten

PROFIBUS11472    448      Bytes E/A-Daten

PROFINET11472  2048     Bytes E/A-Daten

Seriös11472   256     Bytes E/A-Daten
Die maximal konvertierbare E/A-Datenmenge einer Protokollkombination bestimmt das Protokoll mit der kleineren zyklischen Prozessdatenmenge.
Hinweis: Änderung von technischen Daten vorbehalten.
NT100-Tabelle.jpg
Bestellbeispiel: PROFIBUS Master zu EtherNet/IP Slave = NT 100-RE-DP
*Masterlizenz muss separat bestellt werden (Modbus RTU/TCP ohne Beschränkung)

netTAP 151 - High-End-Gateway für Echtzeit-Ethernet Netzwerke

E/A-Protokoll-Gateway für Real-Time-Ethernet-Konvertierungen
Der Datenkonverter netTAP 151 überträgt bidirektional E/A-Daten zwischen zwei beliebigen industriellen Echtzeit-Ethernet Netzwerken. Er dient in Anlagen mit heterogenen und auch gleichartigen Netzwerken dem Datenaustausch über die systembedingten Netzwerkgrenzen hinweg. Mit über 25 verschiedenen Kombinationen aus den Protokollen PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP, POWERLINK, Sercos und Modbus-TCP liefert die Geräteserie für jede Konvertierung eine Lösung.

Die Einbindung in das Primärnetzwerk als standard E/A-Teilnehmer macht den Konverter kompatibel zu jeder marktgängigen SPS. Auf der Sekundärseite arbeitet er wiederum als E/A-Teilnehmer oder steuernd als Busmaster eines unterlagerten Netzwerkstranges. Für jede Anwendungsart können die E/A-Daten beliebig in ihrer Länge konfiguriert und willkürlich bis auf Byte-Ebene ineinander gemappt werden.
Für eine sichere Entkopplung der beiden Netzwerke sorgen zwei Ethernet-Controller mit Anschluss an zweiDual- Ethernet Buchsen mit integriertem Switch, wodurch die Realisierung von Stern-, Ring- oder Linien-Netzwerktopologien ohne weitere Peripherie ermöglicht wird. Die Protokollabhandlung geschieht unabhängig voneinander und nur E/A-Daten werden über einen Datenpuffer ausgetauscht. Es wird eine Datendurchlaufzeit von unter 10 Millisekunden erreicht.

Die Geräte sind mit Firmware und Lizenz vorgeladen oder ungeladen erhältlich. Der Einsatz von ungeladenen Geräten minimiert die Lagerhaltungskosten. Durch nachträgliches Laden der Firmware kann hierbei exibel jede Konvertierung realisiert werden. Alle Geräte werden netzwerkunabhängig über USB in Betrieb gesetzt und diagnostiziert.
Highlights
  • Datenkopplung zweier beliebiger Echtzeit-Ethernet Netzwerke
  • Flexible Wahl der Betriebsart Slave/Master oder Slave/Slave
  • Mühelose Integration durch Einbindung als standard E/A-Gerät
  • Sichere Trennung der Netzwerke durch internen Datenpuffer
  • Schnelle Konvertierungszeit unter 10 Millisekunden
 netTAP151
Betriebstemperatur
Betriebsspannung
Maße (L x B x H)
Gewicht
Serviceschnittstelle
Anzeige
Konfiguration
Steckverbinder
Montage
Emission
Störfestigkeit
Zertifizierung
Kartenslot
        ±0°C... +60°C
       +18... +30 V / 190 mA @ +24 V
       99 x 22,5 x 114,5 mm (ohne Steckverbinder)
       121 g
       Mini USB
       LED SYS, APL, protokollspezifisch
       SYCON.net, Windows® 7
       Mini-COMBICON 5-polig
       auf Hutschiene, DIN EN 60715
       EN55011 / EN55011 / CISPR 11; Klasse A 
       EN 61000-6-2
       CE-Zeichen, UL, cUL
       SD-Karte
netTAP_151.jpg
Hinweis: Änderung von technischen Daten vorbehalten.
Maximale zyklische Prozessdaten
PROFIBUS       Master       Slave
EtherCAT
EthetNet/IP
POWERLINK
PROFINET
Sercos
Modbus TCP
       9200
       11472

       11472
       11472
       11520
        512 Bytes E/A-Daten
      1008 Bytes E/A-Daten
      1490 Bytes E/A-Daten
      1048 Bytes E/A-Daten
        240 Bytes E/A-Daten
    11520 Bytes E/A-Daten
Die maximal konvertierbare E/A-Datenmenge einer Protokollkombination bestimmt das Protokoll mit der kleineren zyklischen Prozessdatenmenge.
Hinweis: Änderung von technischen Daten vorbehalten.
netTAP-151_Masse.jpg
Best. Nr.:PROTOKOLLKONVERTER
Technische Daten
NT 151-RE-REnetTAP151  Gateway RT-Ethernet - RT-Ethernet
MASTERLIZENZLizenz Master / Controller für RT-Ethernet 
MRPLiezenz MRP-Erweiterung für PN Masterlizenz
NT151-Tabelle.jpg